Berufs- und Studienorientierung (BuS)

Junge Menschen zu befähigen, an gesellschaftlichen Prozessen teilzunehmen und sich eine eigene berufliche Existenz aufzubauen, ist auch an unserer Schule ein wichtiges Bildungs- und Erziehungsziel. Die Hinführung zur individuellen Auswahl eines Studiums oder Berufs nach dem Schulabschluss spielt daher eine sehr wichtige Rolle und beginnt nicht erst in der Oberstufe.

Bereits in der 9. Jahrgangsstufe absolvieren unsere Schüler ein Berufspraktikum, in der 10. Jahrgangsstufe ein zweiwöchiges Sozialpraktikum. Dabei bewerben sie sich selbstständig und werten das absolvierte Praktikum durch schriftliche Berichte und die Vorstellung der Erfahrungen in selbstorganisierten Abendveranstaltungen für die Eltern aus.


Optimale Vorbereitung für das Leben nach der Schule

Mit dem Eintritt in die Qualifikationsphase, also ab Jahrgangsstufe 11, wird die Berufs- und Studienorientierung im Rahmen der P-Seminare systematisch ausgebaut und ist für jeden einzelnen Schüler verpflichtend. Sie umfasst die Module


Schüler unserer Q11 treffen sich vor dem Firmen-Gebäude der BARMER.
Schüler unserer Q11 treffen sich vor dem Firmen-Gebäude der BARMER.

Bei der angeleiteten Selbsterkundung geht es in erster Linie darum, dass die Jugendlichen sich durch Selbst- und Fremdeinschätzung über ihre persönlichen Stärken, Schwächen und Neigungen klar werden. Die allgemeinen Studien- und Berufsinformationen erhalten die Schüler vor allem durch externe Veranstaltungen, beispielsweise bei der Agentur für Arbeit, und durch den Besuch von Berufsfindungstagen.


Im Assessment-Center der BARMER werden eigene Bewerbungsentwürfe mit
vorbildhaften Bewerbungsunterlagen verglichen ...
Im Assessment-Center der BARMER werden eigene Bewerbungsentwürfe mit
vorbildhaften Bewerbungsunterlagen verglichen ...

Bei dem Modul "Bewerbungstraining" arbeitet unsere Schule seit Jahren mit professionellen Bewerbungstrainern der BARMER Krankenkasse und der AOK zusammen. Unsere Schüler durchlaufen dabei ein mehrstündiges Bewerbungstraining in den Assessment-Centern dieser Firmen.


… und mit Hilfe von Video-Aufzeichnungen und einer erfahrenen Bewerbungstrainerin Einstellungsgespräche simuliert und analysiert.
… und mit Hilfe von Video-Aufzeichnungen und einer erfahrenen Bewerbungstrainerin Einstellungsgespräche simuliert und analysiert.

Während einer Praxiswoche gewinnen die Jugendlichen praktische Einblicke in sie interessierende Berufsfelder.


Besonders engagierte und leistungsfähige Schüler ermutigen wir dazu, beim Projekt „Unitag“ der LMU mitzumachen und damit schon Universitätsluft zu schnuppern: Statt der Schule besuchen sie ein halbes Jahr lang einen Tag pro Woche speziell auf Gymnasiasten zugeschnittene Lehrveranstaltungen aus unterschiedlichen Wissenschaftsbereichen. Ebenso ermöglichen wir unseren Schülern Einblicke in die Forschungstätigkeit, beispielsweise beim Symposium der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.