Biologie

„Wir müssen die Natur nicht als unseren Feind betrachten, den es zu beherrschen und überwinden gilt, sondern wieder lernen, mit der Natur zu kooperieren."

(Hans-Peter Dürr, dt. Physiker, Alternativer Nobelpreisträger 1987)
 

Das Verhältnis des Menschen zur Natur ist wesentliche Grundlage unseres Lebens. Biologie hat also mit uns zu tun. Mit alltäglichen Dingen. Mit unserem Leben auf der Erde. Damit beschäftigen wir uns im Unterricht. Biologie hat mit Gesundheit und Krankheit zu tun, mit gesunder und schlechter Ernährung. Mit Lebensräumen, die lebenswert sind und die wir für alle Lebewesen erhalten und schützen müssen.

Lernen an den Bauplänen der Natur


Im Biologieunterricht lernen wir unsere Mitbewohner kennen. Ihr Bau und ihre Lebensweise zeigen uns, dass sie sich optimal an ihren Lebensraum angepasst haben, und dies über Millionen Jahre hinweg. Sie haben Strategien des Überlebens entwickelt, über die wir nur staunen können. Aber wir lernen, sie uns zunutze zu machen.

Verantwortung übernehmen


Zusammenleben auf einem Planeten mit beschränktem Raum und endlichen Ressourcen erfordert Rücksicht auf die Mitbewohner zu nehmen. Dafür ein Bewusstsein zu entwickeln, ist ein wichtiges Ziel, das wir auch bei der Betrachtung kleinster Lebewesen und Mikroorganismen unter dem Mikroskop nicht aus den Augen verlieren.

Experimente beantworten Fragen


Wir ermutigen unsere Schüler, Fragen zu stellen und im Projektunterricht selbst nach Antworten zu suchen. Ab dem Schuljahr 2015/2016 stehen für die Naturwissenschaften zusätzliche Räume zur Verfügung, um noch mehr zu experimentieren und Schlüsse daraus zu ziehen.

Externe Referenten unterstützen uns dabei, naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen zu entwickeln und in Seminaren zu vertiefen. Von Exkursionen und der Naturwerkstatt kehren die Schüler mit neuen Eindrücken und Fragen zurück, die dem Lernen zusätzliche Impulse verleihen.


Fachschaft Biologie
Fachschaft Biologie

Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Biologie:

Andrea Abt-Stiefenhöfer, Sophia Bartenstein, Bianca Echter, Oliver Farnbacher, Dr. Martinus Fesq-Martin, Rudolf Fischer, Dr. Harald Förther, Ulrich Friedl, Susanne Harz, Julia Hohmann, Dr. Doris Mayerhofer